Termin aufrufen

Versteigerungstermin

Doppelhaushälfte, Triftstraße 4, 00000 Dallgow

Ort: Memmingen

Amtsgericht

Amtsgericht Memmingen in Bayern

Amtsgericht Potsdam
Hegelallee 8  
14467 Potsdam

Nebenstelle des Amtsgerichts Potsdam mit der Register-, Betreuungs-, Insolvenz- und Strafabteilung
Justizzentrum Potsdam
Jägerallee 10-12
14469 Potsdam

Telefonzentrale: 0331 20 17 - 0

Fax.Nr.:

0331 2017 - 2960
0331 2017 - 2961
0331 2017 - 1009

Öffnungszeiten

Montag:

09.00 - 12.00
13.00 - 15.30

Dienstag: 09.00 - 12.00
13.00 - 17.00
Mittwoch: 09.00 - 12.00
13.00 - 15.30
Donnerstag: 09.00 - 12.00
13.00 - 15.30
Freitag: 09.00 - 12.00
13.00 - 14.00
Link: Webseite

Objektdaten

Objekttyp: Doppelhaushälfte
Verkehrswert: 260.000,-
Adresse: Vöhlinstraße 26, 87700 Memmingen

Bevölkerungsdaten¹
Dallgow-Döberitz - Memmingen

Bundesland: Brandenburg
Gemeindename: Dallgow-Döberitz
Postleitzahl: 14624
Fläche in km²: 66,55
Bevökerung gesamt: 9.931
Bevökerung männlich: 4.897
Bevökerung weiblich: 5.034
Bevökerung je km²: 149,00
Reisegebiet: Havelland
Grad der Verstädterung: mittlere Besiedlungsdichte
Stand: 31.12.2018



Tags: Versteigerung, Memmingen,

Zwangsversteigerung in Memmingen, Vöhlinstraße 26, 87700 Memmingen

Alle Informationen über Zwangsversteigerungen in Memmingen in Bayern von Wohnungen, Häusern, Grundstücken, Garagen in ganz Deutschland. Suchen Sie jetzt nach Zwangsversteigerungen.

HINWEISE

Für Gutachten, Exposés oder Fotos klicken Sie bitte den "Termin aufrufen" Button neben dem Versteigerungstermin.
Das Objekt bzw- die Objektdaten werden vom Amtsgerichts Memmingen in Bayern veröffentlicht. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

zurück

Über Memmingen²

Memmingen ['mɛmɪŋən] ist eine kreisfreie Stadt im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben. Die frühere Reichsstadt ist Oberzentrum sowie Schul-, Verwaltungs- und Handelszentrum in der Region Donau-Iller. Das Stadtgebiet grenzt im Westen an die Iller, welche hier die Grenze zu Baden-Württemberg bildet, und ist nach Norden, Osten und Süden vom Landkreis Unterallgäu umgeben. Die in Oberschwaben liegende Stadt ist mit 43.837 Einwohnern die viertgrößte Stadt im Regierungsbezirk Schwaben. Die Ursprünge der Stadt reichen bis in die Römerzeit. Die Altstadt gehört mit ihren vielen Plätzen, Bürger- und Patrizierhäusern, Palästen und der Stadtbefestigung zu den am besten erhaltenen Städten Süddeutschlands. Durch die gute Verkehrsanbindung auf Straße, Schiene und in der Luft ist sie der Verkehrsknoten Oberschwabens, des Allgäus und Mittelschwabens. Die Stadt bezeichnet sich auch als „Tor zum Allgäu“. Der örtliche Slogan lautet „Memmingen – Stadt mit Perspektiven“. In neuerer Zeit kommt auch „Memmingen – Stadt der Menschenrechte“ auf, was vor allem mit den historischen Zwölf Artikeln und dem Memminger Freiheitspreis 1525 zusammenhängt. Alle vier Jahre zu den Wallensteinfestspielen ist auch der Beiname „Wallensteins Memmingen“ üblich.

Quellen:
¹ Bevölkerungsdaten | Statistisches Bundesamt (Destatis), 2020
² wikipedia.org

Zurück