Termin aufrufen

Versteigerungstermin

Einfamilienhaus, St. Agatha-Platz 10, 48351 Everswinkel, Alverskirchen

Ort: Alverskirchen

Amtsgericht

Amtsgericht Warendorf in Nordrhein-Westfalen

Objektdaten

Objekttyp: Einfamilienhaus
Verkehrswert: 63.000 Euro (Wohnhaus), 5.000 Euro (PKW-Garage)
Adresse: St. Agatha-Platz 10, 48351 Everswinkel, Alverskirchen




Tags: Versteigerung, Alverskirchen,

Zwangsversteigerung in Alverskirchen, St. Agatha-Platz 10, 48351 Everswinkel, Alverskirchen

Alle Informationen über Zwangsversteigerungen in Warendorf in Nordrhein-Westfalen von Wohnungen, Häusern, Grundstücken, Garagen in ganz Deutschland. Suchen Sie jetzt nach Zwangsversteigerungen.

HINWEISE

Für Gutachten, Exposés oder Fotos klicken Sie bitte den "Termin aufrufen" Button neben dem Versteigerungstermin.
Das Objekt bzw- die Objektdaten werden vom Amtsgerichts Warendorf in Nordrhein-Westfalen veröffentlicht. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

zurück

Über Alverskirchen²

Alverskirchen ist einer der zwei Ortsteile der Gemeinde Everswinkel im nordrhein-westfälischen Kreis Warendorf. Im Zuge der kommunalen Neuordnung wurden die beiden bis dahin eigenständigen Gemeinden Alverskirchen und Everswinkel am 1. Januar 1975 zur neuen Gemeinde Everswinkel zusammengeschlossen.Das Dorf liegt etwa 20 Kilometer östlich von Münster. Es entstand um das Jahr 1200 durch die Gründung einer Kirche unter Hermann II. zur Lippe, die der heiligen Agatha geweiht ist. Der Ortsname geht auf einen Mann namens Albin, Alvin, Albrie oder Alvrie zurück. Er hat die Kirche entweder erbauen lassen oder den Boden dafür bereitgestellt. Erstmals erschien der Ort daher unter dem Namen Alvinskerken. Im Laufe seiner Geschichte brannte das Dorf immer wieder durch ausgedehnte Brände nieder, ebenso wie der Nachbarort Everswinkel. Im Zuge des Dreißigjährigen Krieges erlitt das Dorf einen zeitweiligen Niedergang und viele Höfe waren verlassen. Ein wichtiges Standbein des Dorfes war auch im 18. Jahrhundert die Landwirtschaft. Daneben waren viele Bewohner aber auch als Kaufleute, Händler, Tagelöhner und Handwerker beschäftigt. Nach dem Zweiten Weltkrieg stieg die Einwohnerzahl von Alverskirchen deutlich an, was am Zuzug von Vertriebenen lag. Zwei Kilometer südlich von Alverskirchen liegt das Gut Brückhausen, über Jahrhunderte hinweg ein einflussreiches Herrenhaus.

Quellen:
¹ Bevölkerungsdaten | Statistisches Bundesamt (Destatis), 2020
² wikipedia.org

Zurück