Termin aufrufen

Versteigerungstermin

Mehrfamilienhaus, Dollstr. 8, 85049 Ingolstadt

Ort: Ingolstadt

Amtsgericht

Amtsgericht Ingolstadt in Bayern

Amtsgericht Ingolstadt
Neubaustraße 8
85049 Ingolstadt (Hausanschrift)

Amtsgericht Ingolstadt
85046 Ingolstadt (Großkundenanschrift)

Telefon: 0841 / 312-0
Telefax: 0841 / 312-406

Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 13:30 Uhr bis 16.00 Uhr

Link: Webseite

Objektdaten

Objekttyp: Mehrfamilienhaus
Verkehrswert: 1.408.450,--  
Adresse: Dollstr. 8, 85049 Ingolstadt

Bevölkerungsdaten¹
Ingolstadt - Ingolstadt

Bundesland: Bayern
Gemeindename: Ingolstadt
Postleitzahl:
Fläche in km²: keine Angabe
Bevökerung gesamt: keine Angabe
Bevökerung männlich: keine Angabe
Bevökerung weiblich: keine Angabe
Bevökerung je km²: keine Angabe
Reisegebiet:
Stand:



Tags: Versteigerung, Ingolstadt,

Zwangsversteigerung in Ingolstadt, Dollstr. 8, 85049 Ingolstadt

Alle Informationen über Zwangsversteigerungen in Ingolstadt in Bayern von Wohnungen, Häusern, Grundstücken, Garagen in ganz Deutschland. Suchen Sie jetzt nach Zwangsversteigerungen.

HINWEISE

Für Gutachten, Exposés oder Fotos klicken Sie bitte den "Termin aufrufen" Button neben dem Versteigerungstermin.
Das Objekt bzw- die Objektdaten werden vom Amtsgerichts Ingolstadt in Bayern veröffentlicht. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

zurück

Über Ingolstadt²

Ingolstadt ist eine kreisfreie Großstadt an der Donau im Freistaat Bayern mit 138.716 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2019). Im Großraum leben rund eine halbe Million Menschen. Ingolstadt ist nach München die zweitgrößte Stadt Oberbayerns und nach München, Nürnberg, Augsburg und Regensburg die fünftgrößte Stadt Bayerns. Die Stadt überschritt 1989 die Marke von 100.000 Einwohnern und zählt seitdem zu den Großstädten in Deutschland. Ingolstadt ist nach Regensburg die zweitgrößte deutsche Stadt an der Donau und gehört zu den am schnellsten wachsenden Städten in Deutschland. Im Jahr 806 erstmals erwähnt, befindet sich hier eine zum Großteil erhaltene historische Altstadt. Im späten Mittelalter war die Stadt neben München, Landshut und Straubing eine der Hauptstädte der bayerischen Teilherzogtümer, was sich in der Architektur bis heute widerspiegelt. Ingolstadt wurde dann am 13. März 1472 Sitz der ersten Universität in Bayern, die sich später als Zentrum der Gegenreformation profilierte. Hier gründete sich 1776 auch der freidenkerische Illuminatenorden. Für gut 400 Jahre war die Stadt zudem bayerische Landesfestung. Ingolstadt hat heute zwei Hochschulen und ist eines der drei Regionalzentren in Bayern. Die Stadt ist überwiegend vom verarbeitenden Gewerbe, wie etwa dem Automobil- und Maschinenbau, geprägt. Die Arbeitslosenquote lag im Dezember 2019 bei 2,7 %.

Quellen:
¹ Bevölkerungsdaten | Statistisches Bundesamt (Destatis), 2020
² wikipedia.org

Zurück