Termin aufrufen

Versteigerungstermin

Zweifamilienhaus, Grünstraße 9, 02977 Hoyerswerda

Ort: Hoyerswerda

Amtsgericht

Amtsgericht Bautzen in Sachsen

Besucheradresse:

Lessingstraße 7
02625 Bautzen

Postanschrift:

Postfach 17 20
02607 Bautzen

Telefon: (+49) (0)3591-3 61 0
Telefax: (+49) (0)3591-3 61 59 9

Link: Webseite

Objektdaten

Objekttyp: Zweifamilienhaus
Verkehrswert: 212.000,00 EUR
Adresse: Grünstraße 9, 02977 Hoyerswerda

Bevölkerungsdaten¹
Hoyerswerda, Stadt - Hoyerswerda

Bundesland: Sachsen
Gemeindename: Hoyerswerda, Stadt
Postleitzahl: 02977
Fläche in km²: 95,44
Bevökerung gesamt: 32.658
Bevökerung männlich: 15.700
Bevökerung weiblich: 16.958
Bevökerung je km²: 342,00
Reisegebiet: Oberlausitz/Niederschlesien
Grad der Verstädterung: mittlere Besiedlungsdichte
Stand: 31.12.2019



Tags: Versteigerung, Hoyerswerda,

Zwangsversteigerung in Hoyerswerda, Grünstraße 9, 02977 Hoyerswerda

Alle Informationen über Zwangsversteigerungen in Bautzen in Sachsen von Wohnungen, Häusern, Grundstücken, Garagen in ganz Deutschland. Suchen Sie jetzt nach Zwangsversteigerungen.

HINWEISE

Für Gutachten, Exposés oder Fotos klicken Sie bitte den "Termin aufrufen" Button neben dem Versteigerungstermin.
Das Objekt bzw- die Objektdaten werden vom Amtsgerichts Bautzen in Sachsen veröffentlicht. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

zurück

Über Hoyerswerda²

Hoyerswerda, obersorbisch , ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Bautzen im Freistaat Sachsen. Die drittgrößte Stadt der Oberlausitz liegt etwa 35 km südlich von Cottbus und 55 km nordöstlich von Dresden im sorbischen Siedlungsgebiet. Die Stadt ist Teil des Oberzentralen Städteverbundes aus Bautzen, Görlitz und Hoyerswerda. Die Siedlung, die 1423 das Stadtrecht erhielt, existierte vermutlich seit dem 12. Jahrhundert. Allerdings blieb Hoyerswerda bis in die 1950er Jahre eine Kleinstadt. Erst mit dem Ausbau der Braunkohleabbau-, -verarbeitungs- und -veredelungsstandorte des „Energiebezirks“ Cottbus nach der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg erfuhr Hoyerswerda große städtebauliche Erweiterungen. Es entstanden die durch Plattenbauweise geprägten Wohnkomplexe, die Bevölkerung vervielfachte sich von etwa 7000 Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg auf über 70.000. Mit den wirtschaftlichen Veränderungen der deutschen Wiedervereinigung setzte ein starker Bevölkerungsrückgang ein. Im Jahr 1991 lenkten die rassistisch motivierten Ausschreitungen in Hoyerswerda bundesweite und internationale Aufmerksamkeit auf die Stadt. Durch großflächige Eingemeindungen in den 1990er Jahren wurde die Stadtfläche vergrößert, die Einwohnerzahl betrug 2018 rund 32.700 Menschen.

Quellen:
¹ Bevölkerungsdaten | Statistisches Bundesamt (Destatis), 2020
² wikipedia.org

Zurück