Termin aufrufen

Versteigerungstermin

land- und forstwirtschaftlich genutztes Grundstück, Fahrsiloanlage, Steinhäuflein u.a., 97505 Geldersheim

Ort: Geldersheim

Amtsgericht

Amtsgericht Schweinfurt in Bayern

Amtsgericht Schweinfurt
Jägersbrunnen 6
97421 Schweinfurt (Hausanschrift)

Postfach 4040
97408 Schweinfurt (Postanschrift)

Barrierefreier Zugang:
Der barrierefreie Zugang zum Gebäude ist gewährleistet.

Telefon: 09721 / 542-0
Telefax: 09721 / 542-190

Sprechzeiten in allen Abteilungen:
Montag bis Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Link: Webseite

Objektdaten

Objekttyp: land- und forstwirtschaftlich genutztes Grundstück, Fahrsiloanlage
Verkehrswert: Lfd. Nr. 1 Verkehrswert: 39.400,00 € Lfd. Nr. 2 Verkehrswert: 7.300,00 € Lfd. Nr. 3 Verkehrswert: 5.530,00 € Lfd. Nr. 4 Verkehrswert: 5.370,00 € Lfd. Nr. 5 Verkehrswert: 11.400,00 
Adresse: Steinhäuflein u.a., 97505 Geldersheim

Bevölkerungsdaten¹
Geldersheim - Geldersheim

Bundesland: Bayern
Gemeindename: Geldersheim
Postleitzahl: 97505
Fläche in km²: 15,32
Bevökerung gesamt: 3.006
Bevökerung männlich: 1.545
Bevökerung weiblich: 1.461
Bevökerung je km²: 196,00
Reisegebiet: Fränkisches Weinland
Grad der Verstädterung: gering besiedelt
Stand: 31.12.2018



Tags: Versteigerung, Geldersheim,

Zwangsversteigerung in Geldersheim, Steinhäuflein u.a., 97505 Geldersheim

Alle Informationen über Zwangsversteigerungen in Schweinfurt in Bayern von Wohnungen, Häusern, Grundstücken, Garagen in ganz Deutschland. Suchen Sie jetzt nach Zwangsversteigerungen.

HINWEISE

Für Gutachten, Exposés oder Fotos klicken Sie bitte den "Termin aufrufen" Button neben dem Versteigerungstermin.
Das Objekt bzw- die Objektdaten werden vom Amtsgerichts Schweinfurt in Bayern veröffentlicht. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

zurück

Über Geldersheim²

Geldersheim (fränkisch: Galderschum) ist eine Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Schweinfurt,drei Kilometer westlich der kreisfreien Stadt Schweinfurt, in der Region Main-Rhön. Es ist eines der ältesten Dörfer Frankens, das 763 erstmals urkundlich erwähnt wurde, und besitzt ein gut erhaltenes, typisch fränkisches Ortsbild mit giebelseitigen Häusern, einer Kirchenburg und einem Dorftor. Geldersheim war ein strategischer Vorposten des Hochstifts Würzburg, an der Chaussee Würzburg–Meiningen, die 1796 zur Umgehung der protestantischen Reichsstadt Schweinfurt eröffnet wurde. Bis heute sagt man dem Schweinfurter Vorort nach, dass sich die jahrhunderte lange Rivalität zur Stadt erhalten hat und man dem katholisch geprägten, aber viel ferneren Würzburg nähersteht. Diese Bindung an das Hochstift zeigt sich auch im Ortswappen.

Quellen:
¹ Bevölkerungsdaten | Statistisches Bundesamt (Destatis), 2020
² wikipedia.org

Zurück