Zwangsversteigerungen in Hessen

Alle Termine

Amtsgericht Biedenkopf

Amtsgericht Melsungen

Amtsgericht Weilburg

Amtsgericht Gelnhausen

Amtsgericht Weilburg

Amtsgericht Michelstadt

Amtsgericht Wetzlar

Amtsgericht Michelstadt

Amtsgericht Dillenburg

Amtsgericht Gelnhausen

Amtsgericht Idstein

Amtsgericht Dillenburg

Amtsgericht Dillenburg

Amtsgericht Wiesbaden

Amtsgericht Fritzlar

Amtsgericht Darmstadt

Amtsgericht Alsfeld

Amtsgericht Hanau

Amtsgericht Idstein

Amtsgericht Kassel

Amtsgericht Kassel

Amtsgericht Fritzlar

Amtsgericht Wetzlar

Amtsgericht Kassel

Amtsgericht Hanau

Amtsgericht Kassel

Amtsgericht Wetzlar

Amtsgericht Dieburg

Amtsgericht Hanau

Amtsgericht Dillenburg

Amtsgericht Wiesbaden

Amtsgericht Fritzlar

Amtsgericht Kirchhain

Amtsgericht Dillenburg

Amtsgericht Dillenburg

Amtsgericht Dieburg

Amtsgericht Michelstadt

Amtsgericht Gelnhausen

Amtsgericht Darmstadt

Amtsgericht Hanau

Amtsgericht Gelnhausen

Amtsgericht Dillenburg

Amtsgericht Fulda

Amtsgericht Michelstadt

Amtsgericht Kassel

Amtsgericht Dillenburg

Amtsgericht Fulda

Amtsgericht Kirchhain

Amtsgericht Fulda

Amtsgericht Darmstadt

Amtsgericht Michelstadt

Amtsgericht Dieburg

Amtsgericht Dieburg

Amtsgericht Dieburg

Amtsgericht Fulda

Amtsgericht Fulda

Amtsgericht Darmstadt

Amtsgericht Fulda

Amtsgericht Darmstadt

Zwangsversteigerungen nach Orten

FAQ zu Zwangsversteigerungen

Anordnungsverfahren, Teilungsversteigerungen im Zwangsversteigerungsverfahren, Bekanntmachungsteil,
Bietstunde, Verhandlung über den Zuschlag, Zuschlagserteilung, Immobiliarzwangsversteigerung, Zwangsversteigerungstermin.

Gut zu wissen

Erreichen beim ersten Termin die Gebote nicht mindestens 70 Prozent des Verkehrswertes, kann der Gläubiger bzw. die Gläubigerbank das Gebot ablehnen und es muss einer zweiter Versteigerungstermin festgesetzt werden. Beim 2. Termin ist in der Regel keine Mindestgrenze mehr vorgesehen. Der Gläubiger kann jederzeit eine Versteigerung unterbrechen um zu verhindern das eine Immobilie zu weit unter dem tatsächlichen wert ersteigert wir.

Zwangsversteigerungen in Hessen

Mögliche Immobilien aus einer Zwangsversteigerung in Hessen sind Wohnungen, Mietwohnungen, Wohnung kaufen, Günstige Wohnung, Wohnen auf Zeit, 1 Zimmer Wohnung, 2 Zimmer Wohnung, 3 Zimmer Wohnung, 4 Zimmer Wohnung, Neubauwohnung, Studenten-Wg, Haus kaufen, Haus mieten, Einfamilienhaus, Neubau, Immobilien mieten, Immobilien kaufen, Gewerbeimmobilien, Grundstücke, Stellplatz, Garage, Büro, Praxis, Zinshaus, Renditeobjekte.

Über Hessen

Hessen ( [ˈhɛsn̩], Abkürzung HE) ist eine parlamentarische Republik und ein teilsouveräner Gliedstaat (Land) der Bundesrepublik Deutschland. Es gehört vor allem mit seinem südlichen Landesteil, dem Regierungsbezirk Darmstadt (Südhessen), zu den am dichtesten besiedelten und wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands. Die Landeshauptstadt ist Wiesbaden, die bevölkerungsreichste Stadt Frankfurt am Main. Das heutige Land Hessen wurde am 19. September 1945 unter dem Namen Groß-Hessen gegründet und erhielt als erstes noch heute bestehendes Land der Bundesrepublik eine neue demokratische Verfassung. Seine unmittelbaren Vorgängerstaaten waren der Volksstaat Hessen und die preußischen Provinzen Kurhessen und Nassau, die der Freistaat Preußen am 1. April 1944 durch Teilung der Provinz Hessen-Nassau geschaffen hatte.

Quelle: wikipedia.org